Sie befinden sich hier

26.07.2018 11:37

Aktueller Sachstandsbericht und Informationen zur Wasserversorgung

 

Stand: 27.07.2018:

Aktuelle Informationen zur Erneuerung und Verbesserung der Wasserversorgung im Markt Geiselwind:

 

Ø  Übergabe der Petition an Frau Landtagspräsidentin Stamm

 


Am Dienstag, 17. Juli 2018 wurde im Rahmen des CSU Kreisseniorentreffens die Petition an den Bayerischen Landtag bezügl. der Förderung ländlich strukturierter Flächengemeinden in der Wasserversorgung – Höhere Förderung zur langfristigen Sicherung der Wasserversorgung im ländlichen Raum Markt Geiselwind an Frau Landtagspräsidentin Barbara Stamm übergeben.

Ziel ist es durch die Petition eine höhere Förderung bzw. ein Sonderförderprogramm für den Markt Geiselwind zu erreichen.

 

Ø  Maßnahmen 2018:

 

Erneuerung der Ortsnetze Wasserberndorf und Sixtenberg sowie dazugehörige Zulaufleitungen:

 

Nachdem die Planungen zur Verbesserung und Erneuerung der Wasserversorgung in der Bürgerversammlung am Mittwoch, 11.07.2018 von Herrn Dipl.-Ing. Finster vorgestellt und erläutert wurden, begann die Firma Kehn aus Burgebrach am Montag, 23.07.2018 mit den Bauarbeiten.

 

Ø  Maßnahmen 2019:

 

Langfristige Sicherung der Wasserversorgung – Auftragsvergabe Ingenieurleistungen für weiteren Bauabschnitt 2019

 

Zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung war es bisher geplant, den Hochbehälter Geiselwind um weitere 500 m³ zu erweitern. Aufgrund baulicher (örtliche Gegebenheiten, Hanglage, massive Grabungen erforderlich etc.) als auch technischer Schwierigkeiten (Einbindung sowie Steuerung der beiden bestehenden Hochbehälter mit der neuen Anlage etc.) ist es vorgesehen, den Hochbehälter als Ersatzneubau in Hallenbauweise (Edelstahlbehälter) zu errichten.

Hierzu beauftragte der Marktgemeinderat Geiselwind das Ing. Büro Finster, Baudenbach für die erforderlichen Ingenieurleistungen. Nach Vorlage einer Kostenberechnung muss über die weiteren Schritte beraten und beschlossen werden.

Kontextspalte